749 | Kunst & Antiquitäten

Eine Auswahl an Highlights

Versteigerung:
29. Juni 2017


Besichtigung:
23. - 26. Juni 2017, 11 - 18 Uhr



Tapisserie-Fragment,
"Fête de la Moisson"

Flämisch, 18. Jahrhundert

173 x 286 cm

Aus der Auflösung einer Stuttgarter Privatsammlung


Johann Heinrich Tischbein d.Ä.
(Haina 1722 - Kassel 1789)

Selbstbildnis des Künstlers
Öl/Lwd.

69 x 55 cm


Paar feine Louis XVI-Leuchterappliken

Frankreich/Paris, um 1770
Feuervergoldete Bronze


Meissen, um 1870
H. 45 cm


Sammlung von
Chryselephantine-Figuren

Provenienz: Aus einer süddeutschen Privatsammlung


Wien, 1818
Meister: Franz Würth (1773-1831) oder
Franz Wallnöfer (Meister 1800, gest. 1858)


Seltene, große Vase

Hermann Gradl d.Ä./Orivit,
H. 77 cm

Höchstwahrscheinlich auf der Weltausstellung Paris 1900 erworben und seitdem in Familienbesitz


Seltener Löffel mit Niello-Schuppen-Dekor

Velikii Ustyug, Anfang 19. Jahrhundert
Feodor Bushkovskii


Aus unserem Schmuck-Angebot

Castellani, Chopard, Godet u.a.


Signierter und sehr dekorativer Medaillon-Teppich

Kirman oder Yazd, Südpersien,
um 1910

615 x 388 cm

Aus dem Nachlass einer alten westdeutschen Privatsammlung


Hans Thoma
(Bernau 1839 – Karlsruhe 1924)

Die „Oede“ bei Frankfurt im Winter
Öl/Lwd., unten rechts monogrammiert und datiert 28.2.79

44,5 x 54 cm

Lit.: Henry Thode, Thoma. Des Meisters Gemälde in 874 Abbildungen, Stuttgart und Leipzig, 1909, S. 136 mit Abb.


Schmuckobjekte der Schwäbisch Gmünder Designerin Emma Schempp, 1930er bis 1950er Jahre

Provenienz: Aus der Fabrikantenfamilie Erhard (Erhard & Söhne), Schwäbisch Gmünd


Edouard Menta
(Genf 1858 – 1915)

Pause der Malerin im Atelier
Öl/Lwd., unten rechts signiert

67,5 x 44 cm


Prächtiger Kirman "Botaly"

Südpersien, um 1925

550 x 372 cm

Aus dem Nachlass einer alten westdeutschen Privatsammlung